„Kniet nieder, der Meister kommt!“ so stand es zu lesen auf den T-Shirts des SC Wall, der uns zum ersten Heimspiel in der Rückrunde besuchte. Die D-Jugend vom SC Wall ist die überragende Mannschaft in unserer kleinen Gruppe von Vereinen, die in der D-Jugend auf Kleinfeld spielen, hatte bislang keinen Punkt abgegeben und war somit vorzeitig Meister geworden (Gratulation nach Wall). Bereits 3mal haben wir uns bis dato mit den Burschen vom SC Wall gemessen und nach einem relativ knappen 6:4 zu Beginn der Saison, folgten deutliche Niederlagen mit 1:8 und 0:6. Wir waren also gewarnt in doppelter Hinsicht, denn wir hatten die Spiele noch im Kopf und Allen mit schlechtem Gedächtnis halfen die T-Shirts der Waller auf die Sprünge.

Kaum, dass das Spiel angepfiffen war legte der FSV los wie die Feuerwehr und wir kamen sofort zu einer ersten Chance, die zur ersten Ecken führte. Benni fand Lando am langen Pfosten, der schön einlief (wie im Training) und so das 1:0 erzielte. Die Jungs pushten sich und weitere Angriffe rollten auf das Tor von Wall zu. Eine schöne Kombination unseres Offensiv Trios mit Poldi, Mio und Louis schloss Louis mit schönem Flachschuss zum 2:0 ab. Jetzt ging es Schlag auf Schlag und es folgte der große Auftritt von Poldi , der innerhalb von 8 Minuten einen lupenreinen Hattrick hinlegte. Die Waller glaubten sicher, dass sie hier irgendwie im ganz falschen Film waren… Nach gut 20 Minuten machte sich beim FSV ein wenig Übermut breit, viele Einzelaktionen ersetzten das vorher schöne Passspiel, dazu eine gewisse Unkonzentriertheit und es folgten recht viele Ballverluste in der eigenen Hälfte. Deckungsaufgaben, die zuvor konsequent durchgeführt wurden, sind vernachlässigt worden und so kam was kommen musste – der SC und seine sehr guten Stürmer hatten plötzlich leichtes Spiel und schossen sich binnen 4 Minuten auf 5:3 heran.

Zum Glück kam jetzt die Pause und die Gelegenheit uns neu zu kalibrieren und zu motivieren. Und mit dem frischen Schwung ging es zurück aufs Feld und kaum waren 2 Minuten gespielt, da gelang uns nach einer schönen Flanke von Poldi das 6:3 durch Mio. Die Waller kämpften, warfen alles nach vorne und unsere Abwehr mit Vinci, Lando und Benni hatte Schwerstarbeit zu verrichten. Jetzt musste auch das Mittelfeld mit David und Poldi mithelfen, Lücken zu schließen und die 2 Topscorer vom SC Wall, wenn immer möglich, zu doppeln, während Phillip in der gegnerischen Hälfte auf Konter lauerte. Lange Bälle flogen in unseren Strafraum, aber Vinci schaffte es ein ums andere Mal die Bälle auf direktem Weg wieder aus der Gefahrenzone zu befördern, Benni verschaffte uns ein wenig Luft mit weiten Abschlägen in den gegnerischen Strafraum, Lando entlastete das Team mit ein paar schönen Alleingängen und trotz allem Dagegenhalten fiel das Anschlusstor zum 6:4. Der Druck von Wall blieb in der Folge unverändert hoch, aber unsere Burschen wehrten sich bravourös, deckten konsequent ihre Gegenspieler und was durch unsere Abwehr kam wurde von Jelto entschärft. In den letzten 5 Minuten löste Wall dann seine Abwehr beinahe auf und wir kamen zu einigen guten Kontermöglichkeiten, die zunächst Jonas zum 7:4 nutzte. Tobi scheiterte leider ein paarmal mit Kopfbällen, doch schließlich konnte sich Lando nochmal auf der linken Seite durchsetzen und stellte den Endstand zum 8:4 her.

Was lernen wir aus diesem Spiel? Was über Sieg und Niederlage heute entschieden hat, war die Einstellung – unsere Einstellung – beinahe hätten wir den Sieg wieder weggeworfen wie im Spie zuvor gegen Hartpenning, aber wir haben alle zusammen die Kurve bekommen und nach einem kleinen Hänger wieder alles gegeben.
Wir durften also erfreut feststellen, dass wir der ersten waren, die den SC Wall in dieser Saison niedergerungen haben und bei dieser Gelegenheit geht ein großes Kompliment an die Mannschaft und Betreuer vom SC Wall. Unsere Spieler waren begeistert von der Fairness unserer Gegner. So macht Fußball gleich noch mehr Spaß!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Alle Spielberichte der laufenden Saison finden Sie auf der Seite der jeweiligen Mannschaft