16.11.2019 TSV Eiselfing – FSV Höhenrain 4:1

  • von
frauen 1

Ersatzgeschwächte Höhenrainerinnen verlieren verdient in Eiselfing

Im letzten Spiel der Hinrunde reisten die Frauen des FSV Höhenrain stark ersatzgeschwächt zum direkten Konkurrenten nach Eiselfing. Ohne die Stammspielerinnen Sonja Mörtl, Andrea Berchtold, Amata Darchinger und Melanie Seichter fehlte den Höhenrainerinnen vor allem im Offensivspiel die Struktur, um Torchancen zu kreieren und den Gegner dauerhaft unter Druck zu setzen. Defensiv zeigte die unerfahrene Mannschaft über das gesamte Spiel hinweg eine engagierte Leistung.
In der 14 Spielminute nutzte Carina Schreiner eine Vorlage von Chrissie Gerlach und eine Unachtsamkeit der Eiselfinger Hintermannschaft zur 1:0 Führung aus. Bereits 3 Minuten später erzielte die Heimmannschaft, nach einem schönen Spielzug über außen, den Ausgleichstreffer.
In der zweiten Halbzeit zeigte der TSV Eiselfing vor allem Offensiv seine Klasse und erzielte 3 weitere Treffer, die mit etwas mehr Erfahrung und Cleverness jedoch zu verteidigen gewesen wären.
Damit verabschieden sich die Frauen des FSV Höhenrain mit einer verdienten Niederlage in die Winterpause.